Loading…

yoga-cbd

Welche Vorteile bringt der Wirkstoff CBD?

Der Cannabis Wirkstoff Cannabidiol (CBD) enthält im Vergleich zu THC keine psychoaktiven
Stoffe und gehört zur Kategorie der Supplemente. Daher ist es möglich Produkte wie dieses
auch ganz legal zu kaufen.

Große Verunsicherung

Diese Produkte in Form von CBD Öl, Tropfen, Kapseln oder Cremes gibt es in Apotheken, in
gut sortierten Drogerien und in Online-Shops. Inzwischen kann man im Internet über viele CBD
Produkte die eine oder andere Bewertung lesen. Und die fällt in der Regel positiv aus. Denn
viele Verbraucher sind, bevor Sie ein CBD Produkt das erste Mal ausprobiert haben, sehr
skeptisch und verunsichert. Denn viele wissen nicht welche Wirkstoffe in einem CBD Produkt
tatsächlich enthalten sind. Trotz so manch guter Bewertung sind aber auch bei diesem Produkt
einige Verbraucher weiterhin verunsichert. Dies rührt daher, dass eben CBD enthalten ist. Und

viele Verbraucher einfach nicht wissen, ob CBD auch wirklich sicher ist. Seriöse Portale

wie Supplement-Bewertung.de schaffen hier Abhilfe und informieren zuverlässig über
Supplemente und CBD Produkte.

Das sind die Gründe der Verunsicherung

Dass ein solches CBD Produkt aber sicher ist, das hat so mancher Test bewiesen. Der Grund,
warum so viele Verbraucher so kritisch sind, ist, weil der Cannabis Wirkstoff Cannabidiol
schmerzlindernd und entzündungshemmend wirkt. Sogar die äußerliche Anwendung solcher
Supplemente kann diverse Hauptprobleme lindern oder diesen vorbeugen. Ein weiterer Grund,
der zur Verunsicherung führt ist, dass es bisher noch kein Medikament mit CBD gibt, das auf
dem deutschen Markt zugelassen ist. In den USA sieht das anders aus. Die dortige
Zulassungsbehörde für Arzneimittel hat bereits ein Medikament mit dem Wirkstoff CBD
zugelassen. Dieses wird sogar Kindern verabreicht gegen Epilepsie.

Nebenwirkungen und Wechselwirkungen

Durchaus kann es sein, dass es bei der Einnahme von CBD Präparaten zu Nebenwirkungen
und Wechselwirkungen kommen kann. Und genau dies ist ein weiterer Grund, warum große
Skepsis darüber herrscht, dass CBD Supplemente nicht sicher sind. Doch Wechselwirkungen
bei der Verwendung von CBD sind vor allem bei bestehenden Leberschaden möglich. Bei einer
Überdosierung besteht zudem die Gefahr des Auftretens von plötzlicher Müdigkeit. Zudem wirkt
CBD allgemein blutdrucksenkend. Vorsicht ist geboten bei der Einnahme von CBD während der
Schwangerschaft. Hier kann die normale Funktion der Plazenta ungünstig beeinflusst werden.

Bisher keine Ergebnisse bei Langzeitstudien

Da man in den USA allerdings doch vieles zulässt und etwas lockerer sieht als in Deutschland
bzw. Europa, kann auch dieser Umstand nicht wirklich dazu beitragen, dass die Verunsicherung
und Skepsis gegenüber CBD Produkten aus dem Weg geräumt wird. Das wird wohl erst die Zeit
mit sich bringen. Denn noch gibt es nur den einen oder anderen Test, aber keine Ergebnisse
der angefahrenen Langzeitstudien in Deutschland. Dabei muss jeder, der vom Arzt ein CBD
Präparat verordnet bekommt, gegen Angststörungen oder ähnliches, an einer Studie
teilnehmen. Dies ist verpflichtend. Ansonsten erhält er das Präparat nicht. Da CBD legal in
Deutschland aber erst seit einiger Zeit freiverkäuflich ist bzw. verschrieben werden darf, wird es
noch einige Zeit dauern, bis die Langzeitstudien auch ein ablesbares Ergebnis haben, das dann
Verunsicherungen aus dem Weg räumt.

WHO bescheinigt Sicherheit

Mit dem Thema Cannabidiol hat sich auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO)
befasst. Deren Experten kamen zu den Schlüssen:

  • CBD wirkt nicht psychoaktiv.
  • CBD wird gut vertragen.
  • CBD ist kein Risiko für die Volksgesundheit
  • CBD provoziert keine Abhängigkeit – weder psychisch noch physisch
  • Der Cannabis Wirkstoff Cannabidiol gilt laut WHO daher als sicher.

 

mit vibrationsplatte am strand trainieren

Kann der Arzt einem Patienten zur Gewichtsabnahme eine Vibrationsplatte verschreiben ?

Wenn Skeptiker den Begriff „Vibration“ hören, geht eine rote Fahne hoch, denn das ist ein gängiger Begriff im pseudowissenschaftlichen Jargon. Vibrationen werden oft benutzt, um vage auf Energie oder irgendeine physische oder sogar spirituelle Eigenschaft hinzuweisen, die nicht entdeckt werden kann, und wird in einer handfesten Weise benutzt, um außergewöhnliche Ansprüche zu erklären. Eine Vibrationsplatte kann hier helfen: Zum Vibrationsplatte Test Sieger.

Vibrationen sind aber auch eine reale Sache und beziehen sich auf physikalische Schwingungen. Die Ganzkörpervibrationstherapie (WBVT) bezieht sich auf diese legitimen physischen Schwingungen. Sie wird als Behandlung von Gleichgewichtsstörungen, Rückenschmerzen, neurologischen Störungen und auch einfacher Fitness angeboten. Aber funktioniert sie tatsächlich bei den beanspruchten Indikationen?

Was ist WBVT? Kann man so Gewicht verlieren ?

WBVT wird als eine passive Übungsart betrachtet, bei der der Person etwas getan wird, anstatt dass die Person aktiv an einer Aktivität wie Gehen, Gewichtheben oder Schwimmen teilnimmt. Beim WBVT liegt, sitzt oder steht der Benutzer auf einer Plattform, die schnell in eine oder mehrere Richtungen vibriert. Die Idee ist, dass die schnellen Vibrationen die Muskeln des Körpers dazu zwingen, sich als Reaktion zusammenzuziehen, was eine Form der Übung darstellt.

Die Plausibilität dieser Behandlung ist daher höher als viele der CAM-Therapien, die wir typischerweise bei SBM besprechen. Tatsächlich würde ich WBVT nicht als CAM-Therapie betrachten. Es ist einfach eine relativ neue Behandlungsidee, die erforscht wird.

Eigentlich ist die Idee, physikalische Schwingungen als Therapie zu verwenden, wahrscheinlich viel älter, sie geht zurück bis ins 19. Die Forschung mit modernen Vibrationsplatten ist jedoch etwa 15 Jahre alt.

Es gibt zwei grundlegende Kategorien von Ganzkörpervibrationen – die Physiotherapie verwendet Vibrationen lediglich zur Stimulation des Gewebes, aber nicht zur Induktion von tatsächlicher Bewegung. Das Ganzkörpervibrationstraining hingegen nutzt die Vibrationen in Kombination mit Positionen, die Muskelübungen induzieren, und sollte im Wesentlichen als eine Form der körperlichen Ertüchtigung betrachtet werden.

Es können verschiedene Arten von Vibrationen verwendet werden

Lineal bezieht sich auf die Auf- und Abbewegung. Pivotal bezieht sich auf eine „Wippe-Totter“-Bewegung. Sie kann auch hoch- oder niederfrequent sein.

Wie so oft gibt es die Wissenschaft des WBVT und seine ethische Einbettung in die medizinische Praxis, und in diesem Fall auch die Physiotherapie und Fitness, und dann gibt es die Ansprüche, die von Unternehmen, die Geräte verkaufen, an das WBVT gestellt werden. Es überrascht nicht, dass die kommerziellen Behauptungen die Beweise deutlich übertreffen.

So hat die Vibeplate beispielsweise eine lange Liste von Indikationen für eine Vibrationsplatte, darunter Entgiftung, Rückenschmerzen, Steigerung des Energielevels, Erhöhung der Knochendichte und neurologische Reha. Sie enthalten auch diese amüsante Erklärung, warum ihr Produkt so gut funktioniert:

Wir haben die Schwerkraft, die uns von oben herabdrückt, sie klemmt uns in die Erde und wir haben eine Bodenreaktionskraft. Ganzkörpervibrationen, wenn sie richtig mechanisch konstruiert sind, wie die Vibrationsplatte, geben uns vertikale Schläge derselben Art von unten nach oben. Wenn wir also in der Mitte gefangen sind, die der Körper zwischen der Schwerkraft und der Ganzkörper-Vibrationsplatte liegt, erkennen wir auch die Vorteile, die wir durch die Last der Schwerkraft erhalten, durch die Fähigkeit der Schwerkraft, unsere Knochen zu stimulieren, unsere Muskeln zu stimulieren, unsere Nerven zu stimulieren, wird sehr, sehr stark. Und wenn wir das sehr schnell, sehr rhythmisch verstärken können, ist das gut.

Ich weiß nicht, warum sie sich verpflichtet fühlten, eine völlig pseudowissenschaftliche Erklärung wie diese aufzunehmen, aber es stellt die Zuverlässigkeit von allem auf ihrer Seite in Frage. Natürlich drückt die Schwerkraft die Menschen nicht von oben herab. Die Schwerkraft ist eine anziehende Kraft – sie zieht nach unten (zumindest in der klassischen Physik). Sie zieht auch an jedem Atom im Körper gleichermaßen an (wobei die unbedeutenden Gezeiteneffekte über die Entfernung eines menschlichen Körpers ignoriert werden).

Es scheint, dass die Marketingkultur für medizinische Geräte und Produkte diese Art von magischer Erklärung erfordert. Die bloße Feststellung, dass WBVT eine Form der Übung ist, scheint nicht ausreichend zu sein, es muss einen Gimmick geben.

 

faszienrolle zum selber üben

3-5 Beispielübungen mit einer Faszienrolle erklären

Faszienrollen – Mehr Spaß beim Sport

Schaumstoffrollen, sogenannte Faszienrollen sind ein wichtiges Zubehör für das Faszientraining. Pro Woche sollten zweimal zehn Minuten Übungen durchgeführt werden. Mit den folgenden Beispielübungen wird das Gewebe langfristig von Verklebungen und Verhärtungen befreit.
Faszienübung 1 – für die Wade
Mit dieser Übung werden die Faszien an den Waden stimuliert. Du setzt Dich auf eine Fitnessmatte und legst die Faszienrolle aus unserem Test quer unter die Mitte Deiner Wade. Du stützt Dich mit beiden Händen hinten ab und hebst das Gesäß hoch. Es berühren nur noch die Hände und die Wade auf der Rolle den Boden. Du rollst die Wade über die Schaumstoffrolle 10 – 12 x gleichmäßig vor und zurück. Dann wiederholst Du diese Übung mit dem anderen Bein.Faszienübung 2 – für den unterer Rücken

Welche Faszienrolle für rücken nehmen? Für den Rücken sind klassische Rollen, sowie Rollen mit einer Aussparung eine gute Wahl. Bei dieser Übung, die im Liegen oder im Stehen ausgeführt wird, wird der untere Rücken massiert. Setz Dich auf den Boden und lege die Schaumstoffrolle unter Deinen Rücken. Deine Arme kannst Du am Boden abstützen. Die Beine sind angewinkelt und die Füße aufgestellt. Nun hebst Du das Gesäß hoch und bewegst Dich eine Minute lang über die Rolle.

Faszienübung 3- für die Schultern

Um die Faszien der Schultermuskulatur am besten zu stimulieren, stellst Du Dich an eine Wand. Stelle Dich seitlich, leicht in die Knie gehend eine Wand. Klemme die Schaumstoffrolle waagerecht zwischen Schulter und Wand ein. Bewege die Rolle 10- 12 mal pro Seite auf und ab. Dies geschieht, indem Du in die Knie gehst und wieder aufrecht stehst. Dann wiederholst Du diese Übung mit der anderen Seite.

Faszienübung 4 – für die vorderen Oberschenkel

Lege Dich mit dem Bauch auf den Boden zu gerichtet auf die Trainingsrolle und stütze Dich auf Deinen Ellbogen ab. Deine Fußspitzen berühren den Boden. Die Schaumstoffrolle wird über dem Knie platziert. Mithilfe der Arme rollst Du Dich 10 -12 mal vor und zurück. Dann wiederholst Du diese Übung 10 – 12 mit dem anderen Oberschenkel.

Hantelbank und hantel

Hantelbank und Übungen Alles Wichtige zur Hantelbank

– In jedes Home-Gym gehört eine sichere und qualitative Hantelbank.
– Sie sind flexibel einsetzbar.
– Es gibt gute Modelle für kleines Geld.

Gibt es verschiedene Modelle?
Ja, es gibt sie mit einer Beinhalterung oder mit einer Ablage für Langhanteln. Es gibt flexible Banken, gerade oder schräge Modelle Hier im Hantelbank Test erfahrt ihr weiteres.

Gründe, die für den Kauf einer Hantelbank sprechen:
Sie gehört zu der Grundausstattung eines Fitnessstudios, egal ob privat oder öffentlich. Sie ist für viele Übungen unverzichtbar.

Warum sollte man sich ein Home-Gym aufbauen?

Wer ein eigenes Gym zu Hause hat, benötigt weniger Zeit, als wenn man extra zu einem Fitnessstudio fahren muss. Die Anfahrtzeit fällt weg und es gibt keine Wartezeiten an den Geräten.

Die Vorteile:
– flexibel zu benutzen
– keine anderen Sportler
– keine monatlichen Beiträge
– keine Fahrwege

Die Nachteile:
– hohe Anschaffungskosten
– eingeschränkte Funktionalität
– benötigt etwas Raum
– die Geräte müssen gepflegt und gewartet werden

Für wen ist eine solche Bank geeignet?
Jeder, der ernsthaft mit Gewichten trainieren will und das in den eigenen Räumen, der sollte sich für eine Bank interessieren. Dabei ist es egal, auf welchem Trainingslevel man sich gerade befindet.

Wie flexibel sollte die Bank sein?
Es gibt verschiedene Übungen, für die eine Bank eingesetzt wird. Dabei werden mit den unterschiedlichen Übungen verschiedene Muskelgruppen angesprochen. Entweder überlegt man vorher, welche Übungen gemacht werden sollen. Oder man entscheidet sich für eine Bank, die sowohl gerade als auch schräg eingestellt werden kann.

Die fünf beliebtesten Hantelbank Übungen:
Übung 1: Bankdrücken auf der Flachbank mit Kurzhanteln
Eine tolle Übung, um den Brustmuskel, die Muskeln der Schultern und den Trizeps zu trainieren. An den Rand der Bank setzen. Die Füße auf den Boden stellen und dann zurücklegen. Nun gehört in jede Hand eine Kurzhantel. Jetzt die Arme ausstrecken und die Hanteln zusammenbringen. Dann zu jeder Seite des Körpers absenke, so dass die Hanteln etwa auf Schulterhöhe sind. Wenn der Bewegungsablauf sitzt, kann es an die Atmung gehen. Einatmen beim Absenken und Ausatmen beim Hochdrücken.

Die gleiche Übung kann man auch auf der Schrägbank ausführen.

Übung 2: Pull-over mit der Kurzhantel
Die Übung trainiert den großen Brustmuskel, den langen Trizepskopf, den großen Rundmuskel und den großen Rückmuskel. Bei der Übung legt man sich auf die Bank. Die Füße stehen fest auf dem Boden. Die Kurzhantel wird in beide Hände genommen und mit gestreckten Armen über den Kopf geführt. Dann wird die Hantel hinter dem Kopf nach unten abgesenkt. Und dann die Arme wieder gestreckt zurückführen. Beim Absenken der Hantel sollte eingeatmet werden und wenn, die die Hantel auf dem Weg zur höchsten Position ist, sollte eingeatmet werden.

Übung 3: Rudern mit der Kurzhantel
Mit dieser Übung tut man etwas für den großen Rückenmuskel, den großen Rundmuskel, den hinteren Deltamuskel an der Rückseite der Schulter und den Oberarmspeichelmuskel. Für die Übung beginnt man

Übung 4: Trizepstrining mit der Hantelstange
Eine absolute Trizepsübung. Die Füße stehen auf dem Boden und der Oberkörper liegt auf der Bank. Die Hantel in beide Hände nehmen und die Arme nach oben ausstrecken, dann die Ellbogen anwinkeln, so dass die Hantel hinter den Kopf kommt. Am tiefsten Punkt der Hantel atmet man ein, am höchsten Punkt der Hantel atmen sie aus.

Übung 5: Konzentrationscurls
Zu deutsch heißt die Übung konzentriertes Armbeugen. Diese Übung ist für den biceps Brachialis, welcher sich unter dem Bizeps befindet. Man setzt sich auf die Bank, die Beine dabei auseinander. Jetzt nimmt man eine Kurzhantel in eine Hand. Den arm stützt man auf dem Oberschenkel ab und streckt den Arm aus und winkelt in dann wieder an. Ist der Arm angewinkelt einatmen, ist der Arm ausgestreckt ausatmen.

Standmixer und Smoothie Maker – Gibt es einen Unterschied?

Smoothie Maker
Wer sich gerne Smoothies macht, der wird sich die Frage stellen, welcher Mixer sich am besten für diese Zwecke eignet. Denn der Markt der Mixer ist in diesem Zusammenhang sehr groß und äußerst umfangreich, sodass diese Frage durchaus berechtigt ist. Wie man so schön sagt, kann man aufgrund des großen Angebotes oft den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Vor allem der Unterschied zwischen einem Smoothie Maker und auch einem Standmixer stellt eine große und wichtige Frage in diesem Zusammenhang dar.
Bevor nun genauer auf die Unterschiede dieser Mixer eingegangen wird, wird erst einmal erklärt, was diese beiden Mixer sind und, wie sich diese jeweils präsentieren.

Der Smoothie Maker

Bei einem Smoothie Maker handelt es sich um einen sogenannten Hochleistungsmixer. Dieser zeichnet sich durch eine sehr hohe Wattleistung und eine sehr hohe Umdrehungszahl pro Minute aus. Diese beiden Faktoren sorgen auch für die cremige, samtige und weiche Konsistenz, welche für die Smoothies so wichtig und vor allem auch charakteristisch ist. Die Form der Klingen in einem Smoothie Maker trägt ebenfalls zu dieser Konsistenz bei, womit die Menschen mit einem Smoothie Maker eine helfende und vor allem kompetente Hand an ihrer Seite haben, wenn es um das Mixen der Smoothies geht. Weitere Informationen hierzu sind auf dieser Smoothie Maker Test Website zu finden.

Der Standmixer

Der Standmixer präsentiert sich in vielen unterschiedlichen Ausführungen auf dem Markt, sodass die Kunden auch in diesem Fall eine sehr große Auswahl haben. Die Leistung und auch die Umdrehung pro Minute variieren von Modell zu Modell, sodass auch ein Standmixer mit der Leistung und der Umdrehung an einen Smoothie Maker herankommen kann. Aus diesem Grund eignet sich ein guter und hochwertiger, leistungsstarker Standmixer ebenfalls für die Zubereitung der vielen unterschiedlichen Smoothies.

Worin besteht nun der Unterschied zwischen Standmixer und Smoothie Maker?

Der Unterschied zwischen Standmixer und Smoothie Maker ist nur sehr klein und gering. Sie unterscheiden sich oft in der Leistung, der Anzahl der Umdrehungen der Klingen pro Minute und auch in der Form der Klingen. Smoothies können die Menschen jedoch in beiden Modellen zubereiten, sodass es, im Grunde genommen, keine falsche Wahl gibt und auch ein bereits günstiges Modell für eine sehr gute Zubereitung der Smoothies sorgt.

Fazit:
Die beiden Mixer können die Smoothies gut und kompetent zubereiten. Einzig zu sagen ist dabei, dass die Menschen, welche sich täglich Smoothies zubereiten wollen, gerne auf einen Smoothie Maker zurückgreifen können, welche in der Regel umfangreicher ist und in seinem Lieferumfang auch bereits praktische Behälter für die Mitnahme der Smoothies bietet.

Smoothies – Vitaminbomben im Handumdrehen selber machen

Frische Smoothies aus knackigem Obst und Gemüse liegen voll im Trend. Vor allem wenn draußen das Thermometer steigt, greifen viele gerne zum leckeren Gesundheits-Snack. Und obwohl es im Supermarkt mittlerweile ein großes Sortiment an scheinbar gesunden Smoothies gibt, enthalten viele von ihnen künstliche Aromen und eine Menge beigefügten Zucker.

Zum Glück ist es leicht, sie selbst herzustellen. Das geht ganz einfach zuhause: Alles was dafür benötig wird, ist ein Stabmixer oder Pürierstab und ein hohes Gefäß, damit nichts daneben geht. Der Ablauf ist im Prinzip immer derselbe – Eine Auswahl an möglichst frisch geerntetem Obst und Gemüse nach Belieben zusammenstellen, in passend große Stücke schneiden, damit der Stabmixer es einfacher hat, und alles bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Um ein passendes Gerät zu finden, schau unbedingt hier im Pürierstab Test vorbei!

Nach Bedarf würzen, und fertig ist die gesunde und erfrischende Zwischenmahlzeit für Sie und Ihre Familie – ganz ohne Zusatzstoffe oder zusätzlichen Zucker. Ein kleiner Tipp für besonders heiße Tage: Falls Sie nicht warten wollen, bis Ihr selbstgemachter Smoothie im Kühlschrank die gewünschte Temperatur erreicht hat, geben Sie einfach ein wenig Eis hinzu und sofort haben Sie eine erfrischende Abkühlung parat. Achten Sie in diesem Falle nur darauf, dass Ihr Pürierstab über ausreichend Kraft und eine robuste Klinge verfügt, da es sonst zu Schäden am Gerät kommen kann. Falls Sie sich nicht sicher sind, verwenden Sie auf jeden Fall einen Aufsatz zum Zerkleinern von härteren Lebensmitteln auf Ihrem Stabmixer.

Wenn es nicht immer nur Fruchtmus sein soll, können Sie ja einfach mal eine herzhaft tomatige Variante à la Gazpacho zubereiten. Dazu montieren Sie am besten einen feinen Aufsatz auf Ihren Pürierstab, damit auch die kleinen Stücke Knoblauch und Zwiebel püriert werden und Ihrem Smoothie somit die nötige Würze verleihen. Ihre Gäste werden diesen Appetizer lieben!

Wenn Sie alles fertig zubereitet haben, müssen Sie nur noch den Aufsatz Ihres Stabmixers unter fließendem Wasser abspülen. Achten Sie abschließend nur auf die scharfen Klingen, an denen Sie sich leicht schneiden können!

Smoothies zuhause gemacht? Nichts einfacher als das! Also: Nichts wie ran an den Mixer und leben Sie Ihre kulinarische Kreativität aus!

6 wichtige Tipps zur Vermeidung von Stress – So bewältigt man stressfrei den Alltag

Chronischer Stress wird nach und nach immer mehr zur „Volkskrankheit“. Immer mehr deutsche klagen über Dauerstress, der sich sowohl im privaten, sowie auch im Berufsleben zeigt. Die Leistungsfähigkeit sinkt nach und nach immer mehr, Beziehungen zerbrechen, die körperliche Fitness leidet darunter und oftmals leidet auch die Leistungsfähigkeit bei der Arbeit darunter, was immer wieder zu Entlassungen führt. Wir haben deswegen die 6 wichtigsten Tipps zur Stressvermeidung hier niedergeschrieben und hoffen, sie helfen euch.

1. Vermeiden Sie Koffein, Alkohol und Nikotin.

Vermeiden oder reduzieren Sie den Konsum von Nikotin und koffein- und alkoholhaltigen Getränken. Koffein und Nikotin sind Stimulanzien und erhöhen so Ihr Stressniveau, anstatt es zu reduzieren.

Alkohol ist ein Depressionsmittel bei Einnahme in großen Mengen, wirkt aber in kleineren Mengen als Stimulans. Daher ist es letztlich nicht hilfreich, Alkohol als Mittel zur Stressbewältigung zu verwenden.

Tauschen Sie koffeinhaltige und alkoholische Getränke gegen Wasser, Kräutertees oder verdünnte natürliche Fruchtsäfte und versuchen Sie, sich mit Flüssigkeit zu versorgen, da dies Ihrem Körper ermöglicht, besser mit Stress umzugehen.

Sie sollten auch darauf achten, die Aufnahme von raffiniertem Zucker zu vermeiden oder zu reduzieren – sie ist in vielen Fertigprodukten enthalten (sogar in herzhaften Lebensmitteln wie Salatdressings und Brot) und kann zu Energieabbrüchen führen, die dazu führen können, dass Sie sich müde und reizbar fühlen. Versuchen Sie im Allgemeinen, sich gesund, ausgewogen und nahrhaft zu ernähren.

2. Genießen Sie körperliche Aktivität

Stresssituationen erhöhen den Gehalt an Stresshormonen wie Adrenalin und Cortisol im Körper.

Das sind die „Kampf- oder Fluchthormone“, die die Evolution fest in unser Gehirn eingebaut hat und die uns vor sofortigen körperlichen Schäden schützen sollen, wenn wir bedroht sind. Allerdings wird Stress in der Neuzeit selten durch einen Kampf oder eine Fluchtreaktion behoben, und so kann körperliche Bewegung als Ersatz verwendet werden, um die übermäßigen Stresshormone zu metabolisieren und Körper und Geist in einen ruhigeren, entspannteren Zustand zu versetzen.

Wenn Sie sich gestresst und angespannt fühlen, machen Sie einen kurzen Spaziergang an der frischen Luft. Versuchen Sie, regelmäßig, vor oder nach der Arbeit oder in der Mittagspause, etwas Bewegung in Ihren Alltag zu integrieren. Regelmäßige körperliche Aktivität verbessert auch die Schlafqualität.

Mehr Schlaf bekommen

Schlafmangel ist eine wesentliche Ursache für Stress. Leider unterbricht Stress aber auch unseren Schlaf, da die Gedanken immer wieder durch unsere Köpfe wirbeln und uns davon abhalten, uns so weit zu entspannen, dass wir einschlafen können.

Anstatt sich auf Medikamente zu verlassen, sollte Ihr Ziel sein, Ihre Entspannung vor dem Schlafengehen zu maximieren. Stellen Sie sicher, dass Ihr Schlafzimmer eine ruhige Oase ohne Erinnerungen an die Dinge ist, die Ihnen Stress verursachen. Vermeiden Sie Koffein am Abend sowie übermäßigen Alkohol, wenn Sie wissen, dass dies zu Schlafstörungen führt. Hören Sie auf, einige Stunden vor dem Schlafengehen geistig anspruchsvolle Arbeiten zu erledigen, damit Sie Ihrem Gehirn Zeit geben, sich zu beruhigen. Versuchen Sie, ein warmes Bad zu nehmen oder ein beruhigendes, anspruchsloses Buch für ein paar Minuten zu lesen, um Ihren Körper zu entspannen, Ihre Augen zu ermüden und Ihnen zu helfen, die Dinge zu vergessen, die Sie beschäftigen.

Sie sollten auch darauf abzielen, ungefähr zur gleichen Zeit jeden Tag ins Bett zu gehen, damit sich Ihr Geist und Körper an eine vorhersehbare Schlafenszeit-Routine gewöhnen können.

4. Entspannungstechniken ausprobieren

Versuchen Sie jeden Tag, sich mit einer Stressabbautechnik zu entspannen. Es gibt viele erprobte Möglichkeiten, Stress abzubauen, also versuchen Sie es mit ein paar und sehen Sie, was für Sie am besten funktioniert.

Versuchen Sie zum Beispiel die Selbsthypnose, die sehr einfach ist und überall durchgeführt werden kann, sogar am Schreibtisch oder im Auto. Eine sehr einfache Technik ist es, sich auf ein Wort oder eine Phrase zu konzentrieren, die für dich eine positive Bedeutung hat. Worte wie „ruhig“, „Liebe“ und „Frieden“ funktionieren gut, oder man könnte sich ein selbstbejahendes Mantra wie „Ich verdiene Ruhe in meinem Leben“ oder „Erlaube mir Gelassenheit“ vorstellen. Konzentrieren Sie sich auf das von Ihnen gewählte Wort oder den Satz; wenn Sie feststellen, dass Ihr Verstand umhergeirrt ist oder Sie sich der aufdringlichen Gedanken bewusst werden, die in Ihren Verstand eindringen, ignorieren Sie sie einfach und kehren Sie Ihren Fokus auf das gewählte Wort oder den gewählten Satz zurück. Wenn Sie später wieder angespannt werden, wiederholen Sie einfach im Stillen Ihr Wort oder Ihren Satz.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn es Ihnen anfangs schwer fällt, sich zu entspannen. Entspannung ist eine Fähigkeit, die gelernt werden muss und sich durch Übung verbessern wird.

5. Ab und an öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen besuchen, wie beispielsweise den Biathlon auf Schalke

Was ungemein hilft, dem Alltag zu entfliehen, ist einfach mal ein Event, Konzert oder Sportwettkampf besuchen. Wir selbst haben die Vorteile selbst erlebt, als wir um die Weihnachtszeit herum aus marketing-technischen Gründen stark unter Strom standen und kurz vor Silvester den Biathlon auf Schalke in Gelsenkirchen besucht haben. Der Schalke Biathlon ist ein sportlicher Wettkampf der Biathlon-Elite außerhalb des eigentlichen Weltcups und wird eingebettet in typische Apre-Skii Unterhaltung – nur eben in sehr großem Stil. In dem ganzen Tumult der Veranstaltung vergisst man den Alltag schnell und fiebert mit, wenn sich die weltbesten Biathleten kopf-an-kopf messen. Tickets für den Biathlon auf Schalke kann man das ganze Jahr lang kaufen und reservieren bei guten Ticket-Shops.

6. Sprechen Sie mit jemandem

Allein mit jemandem darüber zu sprechen, wie du dich fühlst, kann hilfreich sein.

Sprechen kann funktionieren, indem es dich entweder von deinen stressigen Gedanken ablenkt oder einen Teil der aufgebauten Spannung löst, indem es sie diskutiert.

Stress kann Ihr Urteilsvermögen trüben und verhindern, dass Sie die Dinge klar sehen. Das Gespräch mit einem Freund, Arbeitskollegen oder sogar einem ausgebildeten Fachmann kann Ihnen helfen, Lösungen für Ihren Stress zu finden und Ihre Probleme zu relativieren.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Die wichtigsten Supplemente für Sportler

hanteln für kraftsportWelche Ergänzungen sind sinnvoll? Nahrungsergänzungsmittel sind aus der Fitnessbranche nicht mehr wegzudenken. Proteinpulver. Booster. Schütteln Sie das Training innerhalb des Trainings. Fischöl. Fatburner. Und vieles mehr.

Das ist eine Tatsache: Es ist besser, sein Geld in eine gesunde Ernährung zu investieren.

Nahrungsergänzungsmittel machen 3 bis 5% des Erfolgs aus. Denn, wie der Name schon sagt, sind Nahrungsergänzungsmittel nur eine Ergänzung.

Beilagenhersteller werben mit Aussagen von hanebüchensten und schießen mit dem Marketingclub freiwillig um das Ziel. Die naheliegende Frage ist: Welche Ergänzungen sind sinnvoll?

Molkenprotein

Viele Kraftsportler schwören nach dem Training auf das Protein-Getränk, um den katabolen Teufel zu täuschen.

Wir sprechen von einem Zeitfenster von 30 Minuten nach dem Training, in dem ein Schock beträchtlich ist. Dies kann bei Leistungssportlern der Fall sein. Für den Amateursportler ist dies nicht relevant, da bestenfalls wenige Prozentpunkte der Leistung erreicht werden können.

Für Amateursportler ist es nur wichtig, dass sie die Mindestmenge (2 g Protein pro kg Körpergewicht) an Protein pro Tag erreichen.

Das ist nicht so einfach, da die Ernährung sofort wahrgenommen wird, sobald man die Menge an Protein in der Nahrung berechnet. Weitere wichtigste Supplemente.

Kreatin

Kreatin ist eines der am besten untersuchten Nahrungsergänzungsmittel. Die Wirkung wurde oft durch Studien bestätigt, zum Beispiel hier und hier.

Kreatin hält, was es verspricht:

  • erhöht die Muskelkraft und -größe,
  • beschleunigt die Regeneration,
  • verbessert die Leistung des Sprints,
  • verbessert die Gehirnfunktion.

Wie macht Kreatin das genau?

Bei kurzen und intensiven Anstrengungen, wie z.B. dem Training von mehr Muskeln oder mehr Kraft, wird die Energie hauptsächlich durch die Spaltung von Adenosintriphosphat (ATP) bereitgestellt.

Wenn das ATP erschöpft ist, hat der Körper nicht die Kraft, ein bestimmtes Gewicht zu bewegen. Der Körper verwendet nun Kreatin als Kreatinphosphat und liefert die Phosphorylgruppe, um Adenosintriphosphat aus Adenosindiphosphat von Adenosin herzustellen.

Omega-3-Fettsäuren

Seit langem werden Fette fälschlicherweise verteufelt. Für viele lebenswichtige Prozesse wie Proteinsynthese, Hormonproduktion und Zellstoffwechsel benötigt der Körper Fette.

Obwohl wir bei ausgewogener Ernährung gesättigte Fette und Omega-6-Fettsäuren in ausreichender Menge konsumieren, ist eine ausreichende Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren schwieriger.

Tatsächlich gibt es ein deutliches Ungleichgewicht zwischen vielen Menschen. Es werden zu viele Omega-6-Fettsäuren und zu wenig Omega-3-Fettsäuren aufgenommen.

Dies äußert sich in häufigeren Entzündungsprozessen. Omega-6-Fettsäuren fördern auch die Thrombozytenaggregation, die zu Schlaganfall und Herzinfarkt führen kann.

Omega-3-Fettsäuren sind antagonistisch. Sie lindern Entzündungen und sorgen für die Gesundheit der Arterien.

Deshalb ist es wichtig, mehr Omega-3-Fettsäuren zu essen. Sie kommen natürlich in Leinsamen, Sojabohnen, Nüssen, Algen und öligen Fischen vor.

Aber auch Menschen, die sich um ihre Ernährung kümmern, haben Schwierigkeiten, genug zu geben.

salat bowl und bauchumfang

Intuitiv Essen – Warum?

Diät ist eher eine Ursache als eine Lösung.

Diejenigen, die Gewicht verlieren wollen, kämpfen mit vielen Diäten, die durch Regeln, einseitige Ernährungspläne und Verzicht gekennzeichnet sind. Was viele als Lösung betrachten, ist auch teilweise verantwortlich für die eigene Unzufriedenheit und unnötige Bücher. Weniger als 1% aller Frauen erreichen eine langfristige Gewichtsabnahme durch Ernährung.

Im Gegenteil: Mit einer Diät kann der Stoffwechsel abnehmen, um mehr Fett zu speichern und heiße Hungersnöte zu verursachen. Zusammen mit dem bekannten Jojo-Effekt führt der parlamentarische Kompensationseffekt zu psychologischen Schäden, die zu einem unterbrochenen Essverhalten führen können.

Das Essen wird in „gut“ und „schlecht“ unterteilt, Schuldgefühle entstehen und Gedanken beziehen sich nur auf das Essen. Ideale Medien und soziale Bilder verstärken diese Ernährung und den Wahnsinn der Schlankheit selbst und tragen zu einer zwanghaften Ess-Geschichte bei.

Intuitiv essen – wie es funktioniert

Anstatt gegen den Körper zu arbeiten, bedeutet eine intuitive Ernährung eine enge Zusammenarbeit mit dem Körper. Das bedeutet, wenn du körperlich hungrig bist, Spaß am Essen hast und wenn du körperlich voll bist, beendest du deine Mahlzeit – ganz zu schweigen von Kalorien und schmerzhafter und langweiliger Strenge.

Körperlicher Hunger manifestiert sich in körperlichen Anzeichen von Hunger, wie z.B. das Gefühl eines „leeren Magens“, ein Brüllen des Magens, ein leichtes Gefühl von Schwäche, Konzentrationsprobleme oder leichte Kopfschmerzen.

Die Wahl der Lebensmittel basiert nicht auf Regulierung, sondern auf Appetit und Sensibilität. Daher reicht es nicht aus, auf den Geschmack zu achten. Es ist auch wichtig, dass die Nahrung gut für den Körper ist. Eine besonders sorgfältige und angenehme Ernährung erleichtert die Gewichtsabnahme, da Sie deutlichere Anzeichen von Sättigung spüren können.

Denn wer angenehm zufrieden ist, hört auf zu essen und fühlt sich wohl. Diese Entscheidung wird zu deinem eigenen Wohl getroffen. Intuitive Gäste „füttern nicht zu viel“ selbst, sondern reagieren angemessen auf Signale aus dem Körper. Sobald der nächste körperliche Hunger aufkommt, können und müssen wir mit gutem Gewissen wieder essen.

Der Vorteil der intuitiven Ernährung ist, dass das Wohlbefinden durch ein gesundes Gewichtsgefühl erreicht wird, ein positives und freies Essverhalten entsteht und auch Ihre Lebensqualität und Genussfähigkeit erhöht. Im Mittelpunkt steht nicht nur die Gewichtsabnahme, sondern auch das eigene Wohlbefinden. Intuitives Essen bedeutet auch Freiheit und Spaß.

PDF-Lektionen, Videos mit klaren Erklärungen und Vorschlägen, intensiver Kundenservice und speziell entwickeltes Mentaltraining helfen, die folgenden Prinzipien der intuitiven Ernährung zu verinnerlichen:

1. bei körperlichem Hunger essen.
2. Wählen Sie intuitiv, was gut und was gut ist.
3. Probieren Sie sorgfältig und langsam.
4. Hör auf zu essen, wenn es angenehm voll ist.
„Wer diese Prinzipien einfach hält, erwartet, dass der Stoffwechsel wieder optimal funktioniert, denn wir lernen, auf unseren Körper und seine Bedürfnisse zu hören, verspricht Awe, der gemeinsam mit seinem Partner Marc Reinbach das einzige Online-Programm für eine intuitive Ernährung entwickelt hat.

fistbump

Gesund bleiben

30 Minuten Bewegung sind ausreichend.

Bewegung befreit den Geist, regt den Stoffwechsel an und stärkt das Immunsystem, vor allem unter freiem Himmel: Eine 30-minütige Radtour oder ein täglicher Spaziergang genügt, um Körper und Geist in guter Verfassung zu halten. Wenn du mehr willst, kannst du dir natürlich mehr Zeit nehmen, um auf dein Fahrrad zu steigen.

Unterschätzen Sie nicht die Wirkung einer guten Schlaftablette.

Nicht nur, dass Sie sich am nächsten Tag müde fühlen, wenn Sie nicht genug geschlafen haben, sondern auf lange Sicht wird Ihr Körper auch anfälliger für Krankheiten. Es ist auch wahrscheinlicher, dass Sie Gewicht verlieren, wenn Sie genug schlafen, zwischen sieben und neun Stunden.

Viel Flüssigkeit trinken

Es ist eigentlich ganz einfach, aber trotzdem treffen wir uns von Zeit zu Zeit, ohne genug zu trinken. Nach Angaben des Deutschen Lebensmittelherstellers sollte er mindestens 1,5 Liter pro Tag betragen. Wenn Sie trainieren oder warm sind, empfehlen wir Ihnen, bis zu 3 Liter zu essen.

Nehmen Sie sich Zeit zum Essen

Wenn Sie sich auf das Essen konzentrieren und nicht durch Fernsehen oder Laptopnutzung abgelenkt werden, werden Sie sofort feststellen, dass Sie viel aufmerksamer auf das sind, was Sie essen. Es ist auch viel wahrscheinlicher, dass es sich registriert, wenn es wirklich voll ist.

Zählen Sie Ihre Schritte

Ärzte empfehlen in der Regel etwa 10.000 Schritte pro Tag. Wenn Sie Ihre Finger nicht zählen wollen, ist ein Schrittzähler die Lösung. Inzwischen gibt es auch viele kostenlose Anwendungen, die jeden Ihrer Schritte registrieren.

Gemüse ist (fast) Teil jeder Mahlzeit.

Füge so oft wie möglich Gemüse zu deiner Mahlzeit hinzu. Das bedeutet nicht viel mehr Kalorien, sondern mehr wichtige Vitamine und Mineralien. Köstlich und gesund!

Denken Sie an positive Gedanken

Manchmal merken wir gar nicht, wie viele negative Gedanken über uns selbst wir jeden Tag verarbeiten und damit umgehen. Warum versuchst du nicht, ein Wort der Liebe zu dir selbst zu sagen? Du wirst sehen, dass es nicht nur gut für deinen Geist ist.

Wähle eine Übung und fange an

Ob Bretter, Kniebeugen oder Eidechsen, es ist eine gute Idee, eine Sportart zu wählen und sie mit großen Schwierigkeiten zu praktizieren. Nun, wenn du keine Ausrüstung für diese Übung brauchst. Sobald Sie sich auf nur eine Übung konzentrieren, laufen Sie nicht Gefahr, zu hart zu arbeiten und erhalten bald das erste Gefühl der Leistung. Es hilft dir, voranzukommen, und es ist wichtig, dich gesund zu halten.

Vergiss nicht, dich auszustrecken

Ist er heute Morgen nicht wieder gesund geworden? Bist du seit Tagen angespannt? Vielleicht hast du eine Weile nicht gut trainiert. Es muss sich schnell ändern. Einige Übungen pro Tag reichen aus, um sich sofort zu entspannen und Ihnen zu einem entspannteren Tag zu verhelfen.

Gönnen Sie sich Nüsse für einen Snack

Wenn der Magen in der Mitte grunzt, ist ein proteinreicher Snack immer eine gute Option, um die Energiereserven aufzufüllen. Außerdem: Walnüsse enthalten gesunde Omega-3-Fettsäuren.

Es ist Zeit zum Aufstehen!

Um gesund zu bleiben, empfehlen wir Ihnen, öfter aufzustehen und nicht zu viel Zeit damit zu verbringen, gleichzeitig zu sitzen. Zu langes Sitzen verursacht nicht nur Rückenschmerzen, sondern auch Bluthochdruck.

Probieren Sie die 80-20 Regel aus

Das bedeutet, dass 80% der Ernährung so gesund und nahrhaft wie möglich sein sollten. Für die restlichen 20 Prozent können Sie sicher sein.

Bleiben Sie immer entspannt

Ein paar Minuten am Tag reichen aus, um sich ganz auf sich selbst zu konzentrieren und sich auszuruhen. Benutzen Sie diese Zeit. Du wirst dich später gut fühlen.